Laktosefreier Quark

Laktosefreier QuarkBeim Quark handelt es sich um eine Art Frischkäse, der durch pasteurisierte und entrahmte Milch hergestellt wird. Die Molke wird durch ein bestimmtes Verfahren beim Zentrifugieren von der eigentlichen Käsemasse getrennt. Dickgelegt wird der Speisequark durch Lab und auch durch Sauermilchbakterien. Damit der jeweilige Anteil an Fett produziert wird, reichert man die Menge zusätzlich noch mit Sahne an, weshalb auch unterschiedliche Fettgehaltsstufen im Handel vorhanden sind.

Quark ist im Prinzip eigentlich nur eine sogenannte Vorstufe, was die Käseproduktion angeht. Er zählt deshalb auch zu den Frischkäsesorten. Je nach Produkt7 sind über 70 %/ Wasser im Quark enthalten. Der Wassergehalt ist allerdings in anderen Ländern wie Österreich, Ungarn, Bulgarien und auch in Tschechien etwas geringer. Quark wird vorwiegend für Quarkspeisen wie Früchte- oder Kräuterquark verwendet, für Käsekuchen (Siehe auch: Laktosefreie Kuchen) und auch für die leckeren Quarknockerln.

Welche Inhaltsstoffe hat Quark?

Quark ist als ausgezeichneter Lieferant von Eiweiß bekannt, da die enthaltenen Aminosäuren im Organismus zu körpereigenen Proteinen umgewandelt werden können.

In 100 g Quark (20 % Fett) sind folgende Nährwerte enthalten:

Nährwert Menge
Eiweiß 12,4 g
Kohlenhydrate 03,0 g
Fett 05,0 g
Kalorien 108 kcal

Desweiteren sind im Quark zahlreiche Vitamine und wichtige Mineralstoffe enthalten. Was den Laktoseanteil angeht, so liegt dieser bei 100 g zwischen 2 und 4 Gramm. Bei einer Laktoseintoleranz muss man also gegebenenfalls auf laktosefreie Produkte ausweichen.

Gibt es überhaupt laktosefreien Quark zu kaufen?

Quark einkaufen laktosefreiLaktosefreier Quark ist in der Regel in gut bestückten Supermärkten, Bioläden und auch über das Internet erhältlich. Auch kann man mit wenig Aufwand seinen laktosefreien Quark selbst herstellen. Als Alternative für laktosefreien Quark eignet sich übrigens auch der frische Hüttenkäse, indem fast keine Laktose enthalten ist.

Pflanzliche Alternativen für Quark sind vegane Optionen aus Cashewekernen oder auch aus Mandeln. In zahlreichen laktosefreien Milchprodukten ist Probiotikum enthalten, weshalb diese laktosefreien Ersatzprodukte für Quark auch einen leicht säuerlichen Geschmack aufweisen. Natürlich gibt es den veganen Quark auch in Biomärkten, veganen Supermärkten und in Reformhäusern zu kaufen.

Laktosefreier Quark Rezeptidee

Laktosefreier Quark lässt sich z.B. auch ohne großen Aufwand auch selbst mit Zutaten wie Sojajoghurt herstellen. Dazu benötigt man nicht mehr als ein Sieb und ein sauberes Küchentuch oder auch einen passenden Kaffeefilter. Man braucht hierzu nur das Joghurt durchsieben und die Flüssigkeit auspressen. Dieser Quark ohne Milchzucker kann dann durchaus noch mit Kräutern, Gewürzen oder auch mit Früchten abgeschmeckt werden.

Quark ohne LaktoseEine weitere Option um Quark laktosefrei selbst herzustellen ist auch die Verwendung von laktosefreier Milch mit Labtabletten. Bei dieser Herstellungsart ist man allerdings auf einen Joghurtmaker angewiesen. Ansonsten kann man Quark auch mit einem Liter Milch und drei Esslöffel Zitronensaft ansäuern. Dazu sollte die Milchmischung allerdings über Nacht stehen gelassen werden. Danach braucht man dann nur noch die Flüssigkeit abtropfen lassen, um laktosefreien Quark zu enthalten. Nach weiterer Verarbeitung lässt sich daraus auch sehr einfach Käse herstellen.

Abschließendes

Nicht in jedem Fall ist man bei einer Laktoseintoleranz immer auf laktosefreie Lebensmittel und Produkte angewiesen. Man sollte selbst erst einmal selbst vorsichtig ausprobieren, inwiefern man Quark und Joghurt vertragen kann. Quark lässt sich wie das laktosefreie Joghurt auch, durch bestimmte Bakterien herstellen. Ein Versuch kann sich also durchaus lohnen und macht natürlich auch noch viel mehr Spaß, als die fertigen Produkte meist zu teuren Preisen im Supermarkt schon fertig zu kaufen.