Laktosefreie Sahne

Laktosefreie SahneSahne entsteht, wenn man die Rohmilch entrahmt. Es handelt sich dabei also um den fetthaltigen Teil, der beim stehenlassen an der Oberfläche auftaucht und normalerweise dann abgeschöpft wird. Der Rahm wird in der heutigen Zeit allerdings industriell durch Zentrifugieren hergestellt, wobei das Fett getrennt wird. Sahne mit mind. 10 % Fett hat ca. 4 g Laktose. In der Regel werden bis zu einem Gramm bei einer Laktoseintoleranz ganz gut vertragen. Als laktosefrei werden Produkte bezeichnet, die je 100 g Nahrungsmittel weniger als 0,1 g Laktose beinhalten.

Gibt es dafür Ersatzprodukte?

Laktosefreie Sahne kann man fertig kaufen, darunter auch Varianten wie laktosefreie Sprühsahne, Kaffeesahne und natürlich auch die laktosefreie Schlagsahne. Zu kaufen gibt es diese Produkte in größeren Supermärkten, Reformhäusern und selbstverständlich auch über das Internet bei den Herstellern von laktosefreien Nahrungsmitteln. In den meisten laktosefreien Produkten ist Laktase enthalten. Laktase ist ein Enzym, welches den Milchzucker in seine Bestandteile aufspaltet, wodurch diese Lebensmittel auch gut verträglich sind. Laktosefreie Sahne kaufen ist also die beste Option, wenn man auf den leckeren Rahm auf dem Kaffee, auf Desserts oder natürlich auch zum Kuchen nicht verzichten möchte.

Haben diese Ersatzprodukte andere Eigenschaften?

Laktosefreie SchlagsahneIm Prinzip kann man die laktosefreie Sahne problemlos als Ersatz für den normalen Schlagobers verwenden. Allerdings ist die laktosefreie Sahne vom Geschmack her übrigens etwas süßer als der normale Rahm. Manchmal kann es allerdings Schwierigkeiten geben, damit diese Ersatzsahne auch richtig gut steif wird. Dieses Problem tritt vorwiegend bei der ultrahocherhitzten Sahne auf. In diesem Fall ist es ratsam, auch die benötigten Küchengeräte wie Schüssel und Rührbesen vor der Zubereitung erst einmal einige Minuten im Kühlschrank kaltzustellen. Bei Zimmertemperatur kann es durchaus vorkommen, dass bei manchen Ersatzprodukten für laktosefreie Sahne diese nicht so richtig steif geschlagen werden kann.

Gibt es auch veganen Sahneersatz?

Selbstverständlich gibt es auch veganen Sahneersatz zu kaufen. Dabei handelt es sich um laktosefreie Sahne, die aus Soja, Dinkel oder auch aus Hafer, Mandeln und Reis hergestellt werden. Die vegane laktosefreie Sahne eignet sich ebenfalls zum Verfeinern von Gerichten, sowie natürlich auch zum Kaffee oder für Desserts und Kuchen. Die vegane Sojasahne beispielsweise lässt sich mit einem Teelöffel von Guarkernmehl fest schlagen und ist eine köstliche Alternative für die traditionelle laktosehaltige Schlagsahne. Ein weiterer Vorteil von den veganen Ersatzmöglichkeiten ist auch ein geringerer Fettgehalt.

Konsistenz und Geschmack von laktosefreier Sahne

Sahne ohne LaktoseVegane Sahne oder Cuisine steht im Prinzip in seiner Cremigkeit und auch im Geschmack der Sahne aus Kuhmilch in überhaupt nichts nach. Die vegane laktosefreie Cousine kommt beispielsweise hervorragend zum Verfeinern von Suppen oder Saucen optimal zum Einsatz. Cashewsahne kann man übrigens auch selbst herstellen, indem man für dieses laktosefreies Sahnerezept 100 g Cashewkerne, 2 TL Kokosfett, sowie einen halben Teelöffel Vanillepulver und etwas Wasser verwendet.

Laktosefreie Sahne und veganer Sahneersatz gibt es mittlerweile in den meisten Supermärkten, Biomärkten und Reformhäusern. Sie sind allgemein gut verträglich und erfreuen sich großer Beliebtheit, wenn man unter einer Laktoseintoleranz leidet. Bei der pflanzlichen Sahne ist allerdings vor dem Einkauf darauf zu achten, ob sie zum Kochen oder zum Backen benötigt wird. Die laktosefreie Sahne aus pflanzlicher Basis zum Kochen ist meistens nicht zum aufschlagen geeignet. Wer damit Backen möchte, sollte gegebenenfalls auf die pflanzliche Sprühsahne ausweichen.